Zoo

Kommentare 0
Reisen

Hier kommt der versprochen Zoo Artikel, den ich im letzten Artikel so groß angekündigt habe. Ich habe am Tag bevor ich nach Wellington gefahren bin gehört, dass es im Zoo von Wellington KIWIS geben soll.

Das hat mich komplett mit genommen und ich wollte unbedingt eine Kiwi sehen. Also sind wir gleich am Anfang zu dem Kiwi Gehege gegangen.

Welches sich als eine Art Dunkelkammer rausgestellt hat, – klar sie sind nachtaktiv – und nach einer Zeit hat man dann ein paar Geräusche gehört…. Kein Gepipse oder Laute nur ein Scharen und Rascheln, weil der gute Vogel zu faul ist seine Füße zuheben.

Nach einer Weile haben wir dann – dank seiner Geräusche- einen Kiwi gefunden ich war so begeistert… Und obwohl ich Kiwis auf Fotos und Videos gesehen habe hab ich mir deren Laufstil komplett anders vorgestellt. Sie laufen schnell…. schneller als gedacht und man will ihnen die ganze Zeit helfen, dass sie ihren Schnabel nicht zu tief auf dem Boden schleifen lassen….

Hart zu finden…. Ich bin mir nicht sicher, ob man ihn erkennt, aber er ist auf jedem der drei Bilder drauf(:

Sehr sehr süß und ein weiterer Pluspunkt für Neuseeland.

Ausserdem habe ich zum ersten Mal in mein Leben ein Känguru angefasst. Diese süßen Tiere hatten ihr Gehege unter dem Namen – native neighbors – und offen, so dass man sie streicheln konnte.

Ein bisschen selbst ironisch Australien „Nachbarn“ zu nennen…. Es ist wie ich mal ganz zu Anfang geschrieben habe, es kommt immer auf die Perspektive an(:

Schreibe einen Kommentar